SOZIO-ÖKONOMISCH
= weiche + harte Faktoren

In  Kontroll- und Ergebnis-fixierten Organisationen spielen die harten Faktoren immer die dominante Rolle. Die weichen Faktoren – als die Mitarbeiter und ihre Beziehungsqualitäten –  werden dabei als Funktion der Führung zum steuerbaren `Objekt` degradiert. Dabei ist nichts härter als die weichen Faktoren. Es sind die Menschen, die Veränderungen tragen oder verhindern. Sozio-ökonomische Perspektive bedeutet, den sozialen Aspekt nicht nur als Folge von Wirtschaften zu sehen, sondern auch als Bedingung für erfolgreiche Unternehmen. Mehr denn je. It´s the human, stupid!